Me First and the Gimme Gimmes - Sing In Japanese

Me First and the Gimme Gimmes - Sing In Japanese

Nach dem die wohl beliebteste Punk-Rock-Superband im Frühjahr dieses Jahres bereits das zu dieser Zeit Katastrophen gebeutelte Australien mit "Go Down Under" beglückt haben, nehmen sich die Jungs jetzt Japan vor.

Diesmal also Japan... Nun ja, die Länder, die die Gimmes für ihre EPs auswählen, waren in diesem Jahr wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Vielleicht bringt ja "Sing In Japanese" zumindest ein wenig Abwechslung; bei mir im Ohr gibt es die zumindest.

Getreu dem Cover-Konzept der Band werden auch diesmal wieder bekannte Songs durch den Wolf gedreht. Doch halt! Es geht diesmal nicht um Japan-bezogene Songs wie "Big In Japan", sondern, wie bereits bei "Go Down Under" um Songs japanischer Künstler - und das Ganze zusätzlich noch in Landessprache.

Der japanische Musikmarkt ist ein mir vollkommen Unbekannter, weshalb ich auch keins der Stücke kenne, welche solch adrette Namen wie " Kokoro No Tabi" oder "22 Sai No Wakare" tragen. Zumindest bei "Hero", "Linda" und "C-C-C" bin ich mirzumindest der Aussprache des Namens relativ sicher. Was trotz allem extremst lustig und interessant ist, ist die Tatsache, dass die Songs auf Japanisch eingesungen wurden. Das ist doch auch mal ein Projekt...

Nun denn, als Gimmes-Fan oder auch als Fan japanischer Musikkunst ein auf jeden Fall empfehlenswerter Kauf. Mir gefällt die Platte und ich werde jetzt mal versuchen, die verschlüsselten Botschaften der Texte zu entziffern. Ob ich mal die Social-Media-Power bemühe???

Autor: Jöran Kuschel

Konzert-Tip der Redaktion: