Lord Of Cyclopes - Karma Hammer

Lord Of Cyclopes - Karma Hammer

Es ist endlich soweit, veröffentlichen ihr erstes Album am 1. Dezember 2017! Nachdem die Band ihre erste EP The Takeoff 2015 herausbrachten, 2016 auf Tournee Deutschland bereiste und Shows in Skandinavien absolvierte, ging alles ganz schnell. Die Band verkroch sich im Proberaum und nach einer Weile wurden die neuen Studioaufnahmen abgemischt.

Ein Plattenvertrag mit Rambo Music (GAIN / SONY) stand danach nichts mehr im Wege, so dass die epische Reise der vier Jungs aus Göteborg jetzt weiter gehen kann.

Mit der Veröffentlichung des neuen Albums Karma Hammer navigiert die Crew abermals durch groovige, eingängige Riffs, Heavy-Melodien und Dirty-Rock. Einflüsse aus Queens Of The Stone Age, und The Hellacopters sind zu hören. Aber diese Band aus Schweden hat ihre eigenen musikalischen Motoren aufgebaut und stößt mit unglaublicher Präzision Songs wie „Inverted Midas Touch“, „Haunted Breeze“, „Our Faces“ und den Titelsong Karma Hammer aus. Ein Stonerbrett jagt das Nächste!

Die Texte mit mörderischen Kreaturen weisen zum Teil einen etwas unheimlichen Humor auf. Da werden die Helden auf ihrer Jagd nach neuen Welten von Seeungeheuern überfallen, stürzen sich auf eine tödliche Achterbahn und spüren den kargen Hauch einer existentiellen Krise. Aber etwas noch Unheimlicheres erwartet sie. Auf einem dystopischen Planeten sitzt ein einäugiger, gottgleicher Riese auf seinem Thron. Sein einziges Motto ist Karma und wenn du seinen Regeln nicht folgst, wirst du von seinem Hammer erfasst. Er ist der Herr der Zyklen!

Kommen wir aber zurück zur Musik. Weitere Killer sind „Albanian Rollercoaster“, diesen Song gab es bereits schon vor ein paar Jahren zu hören und wurde für das aktuelle Album neu abgemischt. Eine Breitseite gibt es mit „Layers“. Geniale Gesangseinlagen, Gitarren-Riffgewitter und Effekte runden dieses mächtige Meisterwerk in ihrer gekonnten Vollendung ab. Weiter geht es ohne Verschnaufpause mit „Robotic Friend“ und „Shotgun“ - Wahnsinn was sich die Band da alles musikalisch raus schraubt. „Egyptian Sleep“ sorgt dann nochmals für Gänsehaut und setzt die Messlatte von erneut auf ein sehr hohes Niveau.

Fazit: Karma Hammer ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Hammer, der noch zum Ende dieses Jahres auf die Menschheit losgelassen wird. bieten das an, was Queens Of The Stone Age in den ersten Jahren veröffentlichten. Eines der besten Alben dieser Zeit!

Verantwortlich für diesen Geniestreich sind:

  • Joe Johannson – Drums
  • George Winneberg – Guitars
  • Jorge B´atz – Bass
  • Pelle Stubelius – Gesang

Karma Hammer kann ab sofort als Vinyl und CD unter www.daredevilrecords.de bestellt werden. Einzelne Songs von „Karma Hammer“ sind u.a. erhältlich bei: iTunes, Spotify, Napster, Deezer, Tidal und Google Play.

Autor: Martin Stöckeklopper

Konzert-Tip der Redaktion: