Lord Of Cyclopes - Takeoff

Lord Of Cyclopes - Takeoff

Die schwedische Band mischen gerade mit ihrer neuen EP „Takeoff“ die Rockszene auf! Die Band wird aktuell über das deutsche Label Daredevil Records vertrieben und man hat dort u.a. auch bereits Bands wie , , House Of Broken Promises unter ihre Fittiche gehabt.

würdigen mit ihrer „Takeoff“-EP mittlerweile das 50. Release vom Label gekonnt um. Mit eingängigen Riffs und abwechslungsreichen Gesangslinien geben die vier Jungs aus Göteborg die Marschrichtung vor - fettes Stonerbrett. Wer auf Queens Of The Stone Age, und Unida steht, der sollte die Band auf dem Schirm haben. Die vier Songs auf der EP gehen mit eigenständigen Musikelementen genau in die Stoner-Ecke der o.g. Bands.

Aber, nun zur EP: Der Titeltrack „Takeoff“ kommt rotzig und mit viel Energie aus den Boxen und lädt zum Bangen ein. „Vampire“, der darauf folgende Song klingt dann wie zu alten QOTSA Zeiten. „Speed Up The Time“ geht nach leicht ruhiger Anfangsphase zum Midtempo über, bevor man anschließend mit fetten Sound an die Wand gedrückt wird – ab geht’s – ein klasse Moshsong der alle Körperteile zum Rocken bringt. Das letzte Stück „All In“ geht sofort als Ohrwurm durch und lässt einem nach dem ersten Durchlauf direkt auf Neustart der EP drücken.

Nach mehrmaligen Reinhören der CD fragt man sich, warum nur eine EP zustande kam, denn älteres Material hat die Band schon lange am Start und dies ist auf dem selben hohen Niveau wie „Takeoff“, nur leider nie offiziell als CD oder Vinyl erschienen.

Live gibt es auch zu sehen, denn wenn die Band schon was neues auf dem Markt raushaut, dann sollte das Ganze auch live zum Besten gegeben werden. Vier exclusive Shows gibt es im Mai nächsten Jahres. Mit dabei sind aus Malmö, also ein absolutes geiles Schwedenpaket kommt auf uns zu!

Autor: Martin Stöckeklopper

Konzert-Tip der Redaktion: