Stonewall Noise Orchestra - Salvation

Stonewall Noise Orchestra - Salvation

Gott schuf die Welt und S.N.O. bringt die Erlösung. „Salvation“ heißt die auf transubstans records veröffentlichte neue Scheibe der schwedischen Ausnahmekönner . Und in der Tat entpuppt sich „Salvation“ als die Erlösung im Rock. Wer es nicht glaubt, der sollte sich schleunigst selbst davon überzeugen.

„Salvation“ hat absolut das Potential sich aus den Tiefen des Undergrounds zu lösen und die Herzen eines jeden rockhörenden Fan auf unserem Planeten im Sturm zu erobern. Ein Album, dass nur so von „catchy songs“, „hooks“ und „groove“ strotzt. Mit allen Facetten des Rock gespickt jagt ein Song nach dem anderen einem soviel Adrenalin in den Körper, dass man völlig von dieser Energie weggeblasen wird. haben mit „Salvation“ ein Meisterstück geschaffen. Es ist allerhöchste Zeit, dass dieser Band nun wirklich in der Rockszene Respekt gezollt und allergrößte Aufmerksamkeit geschenkt wird. Denn dieses bis ins kleinste Detail ausgefeilte „Monster“-Album ist bereit für den Sprung in die oberste Rockliga. Der Durchbruch schlechthin und das zurecht!

Ein Kultalbum ist geboren und das ohne Flachs.

„Salvation“ ist ein direktes, straightes und kompaktes Album, dass nie den roten Faden aus den Augen verliert und immer die Eigenständigkeit jedes einzelnen Songs sowie den Sound von betont. Ein kreatives abwechslungsreiches nie langweilig werdendes Rockalbum, dass durch die Stimme des Sängers Singe getragen und zeitlos wirkt. Mit der „Erlösung (Salvation)“ ist es nun auf höchstem spielerischem Niveau wahr gemacht worden und ich freue mich regelrecht darauf diese Ausnahmeband wieder live on-stage in Deutschland spielen zu sehen. Ein exquisites Muss!

Ich werde euch nun anhand von ein paar ausgewählten Stücken das Album ein wenig näher bringen.

Wem sich schon die metallastige Auskopplung „Die, die, die“ in die Gehörgänge gebrannt hat, wird von allen anderen Songs ebenfalls begeistert sein.

„New Age Inc.“ ist ein absoluter Power-Groove-Stoner-Heavy-Rock-Song, der sich durch den satten Sound, das pfiffige Gitarrenriff und insbesondere die klasse Stimme des Sängers Singe auszeichnet. Da mutiert man direkt zum „Rockberserker“. Einfach fucking cool! (Seit kurzem ist auch das dazugehörige offizielle Videoclip „New Age Inc.“ erschienen.)

„Monsoon song“ ist ein dermaßen düsterer beklemmender Song, der so schwer auf der Seele liegt, dass man einfach nicht weiß, ob man sich auf eine endlose Gedankenfahrt ins Nichts begibt oder einfach dem Tode ins Auge blickt. Schwer beladen mit Schmerz und sich nach Erlösung sehnend. Die Hoffnung auf Glück suchend. Ein zeitloser Trip. „Monsoon song“ ist definitiv Singes Area. Eine unglaubliche Gesangsleistung, die so wunderschön und zugleich schmerzerfüllt ja traurig dargeboten wird. Man muss einfach anerkennen: ein grandioses Lied.

„Dead Eden“ kommt direkt aus der Höllenglut des amerikanischen Südens allerdings in schwedischer Machart. Warum? Weil dieses Lied Bluesrocknuancen an den Tag legt, dass es einem vorkommt, als sei dieser Song dort geschmiedet worden. Kongenial, wenn man da behauptet, dass es ein wenig an erinnert. Auf jeden Fall, was das musikalische Handwerk angeht. Alles andere wäre vermessen zu behaupten, denn „Dead Eden“ ist die stonewallsche Interpretation von Bluesrock im modernen Gewande. Genial!

Alle anderen Songs auf „Salvation“ sind einfach herrlich erfrischend. Ein Album voller Leidenschaft, Energie und Abwechslung. Hier wird ein Spektrum vorgelegt, dass jeden animiert dieses hervorragende Album entdecken und hören zu wollen. Abschließend muss ich sagen auf einer Skala von 10 Punkten gibt’s von mir glatte 9,0 Punkte. Und wer noch ein i-Tüpfelchen braucht: S.N.O. sind 2013 in Deutschland auf Tour. Und live? Ich sage nur: Wahnsinns Live-Musiker!

Fazit: „ Musikalische Erlösung – ein zeitloses Meisterwerk“

Autor: Eddie Sharik

Konzert-Tip der Redaktion: